26. März 2009 - 10:16 Uhr
OnLive will den Konsolen an den Kragen...

OnLive will den Konsolen an den Kragen...

Was braucht man, um immer die aktuellsten Blockbuster-Games spielen zu können? Ganz klar; immer die neuste Hardware. Ob Konsole oder Game-PC – richtig Spass machen die meisten Titel nur, wenn sie hardwaremässig in die Vollen greifen dürfen. Bis bisher zumindest; geht es nach Steve Perlman, Gründer des US-Unternehmens Onlive, reicht in Zukunft ein Mittelklasse-PC oder Einsteiger-Mac um in den vollen Zockergenuss zu kommen. OnLive verlagert die ganze resourcenfressende Rechnerei ganz einfach auf seine riesigen Serverfarmen und streamt, Breitband-Internet vorausgesetzt,  lediglich die Videobilder auf den Schirm des Spielers. Cloud Computing at its best! (Siehe auch unsere aktuelle Trendpiraten-Episode zum Thema Cloud Computing) Die internetüblichen Latenzzeiten will Onlive mit einem speziellen Kompressionsalgorithmus in den Griff bekommen haben.

Alle großen Spieleanbieter wie Ubisoft, EA, Eidos etc. sind mit ihren Toptiteln von Anfang an dabei. Will man nicht unbedingt seinen Mac oder PC als Gamestation benutzen, bietet Onlive mit der OnLive MicroConsole und zugehörigem drahtlosen Controller auch ein kleines Stück Hardware an, dass schnell und unkompliziert an den heimischen Fernseher angeschlossen werden kann.

Quelle: OnLive

Quelle: OnLive

Geschlagene 7 Jahre hat man an eben diesem im stillen Kämmerchen, fern von den Augen der Öffentlichkeit, entwickelt. Auf der aktuellen Game Developers Conference im Moscone Center, San Fransisco ließ Perlman nun erstmals die Katze aus dem Sack; Start des Dienstes im Winter 2009, vorerst nur in den USA erhältlich, Preise für den Games on Demand Service stehen noch nicht fest.

Man darf also noch was gespant sein, ob’s funktioniert wie versprochen. Wir bleiben dran… ;)

Quelle: OnLive

Quelle: OnLive

Quelle: OnLive

Quelle: OnLive

Geschrieben von qnoo \\ Tags: , , , , , , ,

1 Kommentar zu “OnLive sagt: “Ab in die Wolke mit XBox, Wii und Co.””

Axel sagt:

Da bin ich ja mal gespannt ob die Framerate hoch genug sein wird um ein flüssiges Spielerlebnis zu garantieren. Bei z.B. youtube oder ähnlichen ruckelt es manchmal ja auch ganz gut.

Hinterlasse einen Kommentar

Abonnieren